Publikationen

 

Monographien

  • Hofferberth, N. J. (erscheint am 15.09.2021). Sprachproduktion. Heidelberg: Universitätsverlag Winter   (= Kurze Einführungen in die germanistische Linguistik - KEGLI Band 27).
  • Sauer, N. J. (2020). Inwieweit lässt sich die Schreibkompetenz einer Einführungsphase im Fach Englisch anhand des Romans "The Great Gatsby" von F. Scott Fitzgerald fördern? Zweite Examensarbeit, Studienseminar Wiesbaden.
  • Hofferberth, N. J. (2008). Das Tip-of-the-Tongue-Phänomen. Eine multiple Einzelfallstudie. Examensarbeit, Goethe-Universität Frankfurt.

 

 

Artikel

 

 

Buchkapitel und Aufsätze in Tagungsbänden (mit Begutachtung)

  • Hofferberth-Sauer, N. J. & Abrams, L. (2014). "Resolving tip-of-the-tongue states with syllable cues". In V. Torrens & L. Escobar (Hg.), The processing of lexicon and morphosyntax (pp. 43-68). Newcastle: Cambridge Scholars Publishing.

 

 

Rezensionen

  • Hofferberth, N. J. (in Arbeit). Wild, J. & Wildfeuer, A. (2019). Sprachendidaktik. Eine Ein- und Weiterführung zur Erst- und Zweitsprachdidaktik des Deutschen. Zeitschrift für Angewandte Linguistik
  • Hofferberth, N. J. (2013). Höhle, B. (Hg.) 2011. Psycholinguistik. Berlin: Akademie. Zeitschrift für Angewandte Linguistik 59, 188-195.
  • Hofferberth, N. J. (2012). Römer, C. & Matzke, B. 2010. Der deutsche Wortschatz. Struktur, Regeln und Merkmale. Tübingen: Narr Francke Attemto. Zeitschrift für Rezensionen zur germanistischen Sprachwissenschaft 4, 234-240.

 

 

Studienarbeiten

  • Hofferberth, N. J. (2008). Anglicisms in the German language - in spite of linguistic purism? München: Grin.
  • Hofferberth, N. J. (2008). Kindheit und Kinderblick in Ilse Aichingers "Die größere Hoffnung". München: Grin. 
  • Hofferberth, N. J. (2007). Die feindlichen Brüder im Kampf gegen die väterliche Autorität - zwei für den Sturm und Drang typische Motive am Beispiel von Schillers "Die Räuber". München: Grin.
  • Hofferberth, N. J. (2007). Die Mahrtenehe und andere Beziehungsformen in Thüring von Ringoltingens "Melusine". München: Grin.